Wie du herausfindest, wer du wirklich sein möchtest

[:en][vc_row][vc_column column_width_percent=”70″ gutter_size=”3″ overlay_alpha=”50″ shift_x=”0″ shift_y=”0″ shift_y_down=”0″ z_index=”0″ medium_width=”0″ mobile_width=”0″ width=”1/1″][vc_raw_html]JTNDaWZyYW1lJTIwd2lkdGglM0QlMjIxMjgwJTIyJTIwaGVpZ2h0JTNEJTIyNDAwJTIyJTIwc3JjJTNEJTIyaHR0cHMlM0ElMkYlMkZ3d3cueW91dHViZS5jb20lMkZlbWJlZCUyRl8xQXEteXRkRkQ0JTIyJTIwdGl0bGUlM0QlMjJZb3VUdWJlJTIwdmlkZW8lMjBwbGF5ZXIlMjIlMjBmcmFtZWJvcmRlciUzRCUyMjAlMjIlMjBhbGxvdyUzRCUyMmFjY2VsZXJvbWV0ZXIlM0IlMjBhdXRvcGxheSUzQiUyMGNsaXBib2FyZC13cml0ZSUzQiUyMGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYSUzQiUyMGd5cm9zY29wZSUzQiUyMHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSUyMiUyMGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiUzRSUzQyUyRmlmcmFtZSUzRQ==[/vc_raw_html][vc_column_text text_lead=”yes”]We’re all looking for a better life. Ever since the first cave man put on his best animal skin, picked up his club, and set out to make something of himself, humans have been asking themselves the same question. Who do I want to be? We don’t just think, we think about how we think., and this self-awareness is what distinguishes us from the other animals. It has allowed us to create the world we see around us, and do amazing, inspiring things. It has brought us great knowledge about the world, and about ourselves, but as we stand here in the twenty-first century looking at ourselves in the mirror, the question remains just as important. Who do we want to be? And for many of us, it’s a very tricky one to answer. Where do we even start? We’re not all born with burning ambition and our eyes set on the prize. Many of us feel like we’re just getting by, or flitting aimlessly through life, taking the opportunities presented to us, or not, with no grand plan in mind. So how do we cultivate direction in life? Read on to find out…[/vc_column_text][vc_custom_heading]

Self-Awareness

[/vc_custom_heading][vc_column_text text_lead=”yes”]If we are going to change our lives for the better and find more happiness, we won’t get very far if we don’t first of all understand who we are, and have a good idea of who we want to be. In fact, self-awareness is so important to the process of self-improvement that when we were working out our 7 Pillars of Happiness for Mindshine, it came in at number one.[/vc_column_text][vc_single_image media=”85622″ media_width_percent=”100″][vc_column_text text_lead=”yes”]Self awareness has been proved in numerous psychology studies to encourage personal development, helping us improve in all sorts of ways. When we practice self-awareness we can make better decisions, become more proactive, more accepting of ourselves and others, more self-confident, creative, productive, better at our jobs… the list goes on and on. So if we’re trying to work out who we want to be, the first step is to start developing knowledge of self.[/vc_column_text][vc_custom_heading]

Step 1 – Find yourself on the page – Journaling

[/vc_custom_heading][vc_single_image media=”85764″ media_width_percent=”100″][vc_column_text text_lead=”yes”]Writing down your thoughts is one of the best ways to get at the truth within. There’s nothing quite like sitting with a pen and a blank page to make you take a good hard look at yourself. It’s a slow process, and it requires consistent effort, but the rewards are definitely worth it. We recommend making it a nice part of your morning ritual (rituals actually work by the way, don’t believe us, read it here)  Buy yourself a nice notebook and pen and sit down with a cup of tea to start the day the same way, every day, by filling three pages with writing about your life. It doesn’t matter what you write. The idea is simply to put pen to paper and see what happens. Write about your hopes and dreams, your fears and problems. Just write. And when you run out of things to write, which you undoubtedly will, keep writing. Write about what you have to do that day. Write about how you can’t think of anything to write about. It doesn’t matter. Just keep writing until you’ve filled up three pages. You’ll be surprised what starts to come out of your pen. It might even start to give you clues as to what you really want from life. [/vc_column_text][vc_custom_heading]

Step 2 – Find the Flow

[/vc_custom_heading][vc_column_text text_lead=”yes”]Meditation masters have known for millennia that the path to happiness is to be found by paying close attention to the now. We are at our happiest when we can be truly present. Think of some of the times in your life when you felt most alive. Moments of flow, where time disappeared, and you were ensconced in the moment. What were you doing? Who were you with? See if you can make a list. Can you see any patterns? These moments are the times when you are most yourself. When you are living the most authentic version of your life. By creating more moments like these, and by making choices which allow you to be this version of yourself, you are bringing more joy into your life. Find the moments of flow, and go with them. That’s who you want to be.[/vc_column_text][vc_custom_heading]

Step 3 – Look at your role models

[/vc_custom_heading][vc_column_text text_lead=”yes”]Another powerful tool in finding out who you want to be is to look at your role models. Make a list of people who you admire. They don’t have to be famous. They could be your friends, or people at work, or from your community. You just have to admire them. When you’ve got a list written down, see if you can work out what they have in common. How would you like to be more like them? What qualities do they possess which you’d like more of in your life? This will help you no end with the next step.[/vc_column_text][vc_custom_heading]

Step 4 – Discover Your Core Values

[/vc_custom_heading][vc_column_text text_lead=”yes”]When you’ve had a good think about what you want, when you are truly yourself, and who you’d like to be more similar to, it’s time to narrow down your core values. Below is a list which you can use as a starting point. Have a browse, and try and narrow yourself a list of 4 or 5 values which resonate the most with you. [/vc_column_text][vc_single_image media=”85774″ media_width_percent=”100″][vc_column_text text_lead=”yes”]These are your core values. Use them as your guiding principle life, a kind of North Star for where you should be going. Aligning your life choices with your core values, and moving in the direction of who you really want to be will allow you to achieve something remarkable,  a life of purpose, and that has been scientifically proven to be a massive step down the road to a happier life. [/vc_column_text][vc_column_text text_lead=”yes”]You can find more articles about self-belief, positivity, self-awareness or mindfulness in our Magazine.
——
Download the Mindshine app (iOS or Android) for more mindfulness and happiness exercises that help you find out what you believe and who you are.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][:de][vc_row][vc_column column_width_percent=”70″ gutter_size=”3″ overlay_alpha=”50″ shift_x=”0″ shift_y=”0″ shift_y_down=”0″ z_index=”0″ medium_width=”0″ mobile_width=”0″ width=”1/1″][vc_raw_html]JTNDaWZyYW1lJTIwd2lkdGglM0QlMjIxMjgwJTIyJTIwaGVpZ2h0JTNEJTIyNDAwJTIyJTIwc3JjJTNEJTIyaHR0cHMlM0ElMkYlMkZ3d3cueW91dHViZS5jb20lMkZlbWJlZCUyRl8xQXEteXRkRkQ0JTIyJTIwdGl0bGUlM0QlMjJZb3VUdWJlJTIwdmlkZW8lMjBwbGF5ZXIlMjIlMjBmcmFtZWJvcmRlciUzRCUyMjAlMjIlMjBhbGxvdyUzRCUyMmFjY2VsZXJvbWV0ZXIlM0IlMjBhdXRvcGxheSUzQiUyMGNsaXBib2FyZC13cml0ZSUzQiUyMGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYSUzQiUyMGd5cm9zY29wZSUzQiUyMHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSUyMiUyMGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiUzRSUzQyUyRmlmcmFtZSUzRQ==[/vc_raw_html][vc_column_text text_lead=”yes”]Wir alle suchen nach einem besseren Leben. Schon seitdem der erste Höhlenmensch sein schönstes und bestes Tierfell angezogen, seine Keule in die Hand genommen und sich aufgemacht hatte, um aus ihm etwas zu machen, haben sich Menschen dieselbe Frage gestellt: Wer möchte ich sein?[/vc_column_text][vc_column_text text_lead=”yes”]Wir denken nicht nur, sondern wir denken über das Denken nach. Und genau diese Form der Selbsterkenntnis ist es, was uns von Tieren unterscheidet. Es hat uns ermöglicht die Welt, welche wir um uns herum wahrnehmen, zu erschaffen und erstaunlich, inspirierende Dinge damit zu tun. Außerdem hat es uns großes Wissen über die Welt, sowie uns selbst gebracht. Jedoch bleibt die Frage genauso wichtig während wir hier im einundzwanzigsten Jahrhundert stehen und uns im Spiegel betrachten. Wer wollen wir sein? Für viele von uns ist diese Frage schwierig zu beantworten. Wo sollen wir überhaupt anfangen? Wir werden nicht alle mit einem brennenden Ehrgeiz und unseren Augen stets auf das Wesentliche geboren. Viele haben das Gefühl, dass sie geradeso um die Runden kommen oder auch ziellos durchs Leben wandern. Wir ergreifen die Gelegenheiten die sich ergeben, oder eben auch nicht. Das Alles ohne einen größeren Plan im Kopf zu haben. Wie also können wir unser Leben in eine bestimmte Richtung lenken? Lies weiter um genau das herauszufinden.[/vc_column_text][vc_custom_heading]

Selbsterkenntnis

[/vc_custom_heading][vc_column_text text_lead=”yes”]Wollen wir unser Leben zum Besseren wenden und mehr Glück finden, werden wir nicht weit kommen, wenn wir nicht zuallererst verstehen, wer wir sind oder eine Vorstellung davon haben wer wir sein wollen. Selbsterkenntnis ist somit unausweichlich für den Prozess der Persönlichkeitsentwicklung. Somit haben wir bei der Ausarbeitung unserer 7 Säulen des Glücks für Mindshine die Säule der Selbsterkenntnis auch als erste Stelle gesetzt.[/vc_column_text][vc_single_image media=”85627″ media_width_percent=”100″][vc_column_text text_lead=”yes”]In zahlreichen Studien wurde nachgewiesen, dass Selbsterkenntnis die persönliche Entwicklung fördert, uns somit in vielerlei Hinsicht verbessert und in allen möglichen Lebenslagen weiterhilft. Wenn wir die Fähigkeit der Selbsterkenntnis üben dann: Treffen wir bessere Entscheidungen, werden proaktiver, lernen uns selbst sowie andere zu akzeptieren, werden selbstbewusster, kreativer als auch produktiver und schlussendlich auch besser in unserer Arbeit. Diese Liste lässt hört hier jedoch nicht auf, sondern lässt sich fortsetzen. Wenn wir also herausfinden wollen wer wir sein möchten ist der erste Schritt sich selbst kennen zu lernen.[/vc_column_text][vc_custom_heading]

Schritt 1: Finde dich selbst auf dem Blatt wieder – Journaling

[/vc_custom_heading][vc_single_image media=”85764″ media_width_percent=”100″][vc_column_text text_lead=”yes”]Deine Gedanken aufzuschreiben ist einer der besten Wege die Wahrheit in deinem Inneren zu entdecken. Es gibt also nichts vergleichbares, um sich selbst unter die Lupe zu nehmen, als sich mit einen Stift und einem leeren Blatt Papier hinzusetzen. Es ist zwar ein langsamer Prozess, der kontinuierliche Anstrengung benötigt, die Belohnung es aber definitiv wert.
Wir empfehlen es also, dies als einen festen Teil deiner Morgenroutine anzusehen. 
Kauf dir also ein schönes Notizbuch und einen Stift, setz dich mit einer Tasse Tee an den Tisch und starte deinen Tag stets auf dieselbe Art und Weise, indem du drei Seiten, mit deinen aktuellen Gedanken füllst. Dabei ist gar nicht so wichtig, was genau du schreibst. Die Idee dahinter ist es einfach nur mit Stift und Papier zu sehen was passiert. Schreibe über deine Hoffnungen und Träume und deine Ängste und Probleme. Schreib einfach drauf los. Und wenn dir der Stoff zum Schreiben ausgeht, was ohne Zweifel auch der Fall sein wird, versuche weiterzuschreiben. Schreib darüber, was du an diesem Tag zu erledigen hast. Schreibe darüber wie dir nichts einfällt, worüber du schreiben sollst. Es spielt keine Rolle. Schreibe einfach solange, bis sich die drei Seiten gefüllt haben. Du wirst überrascht sein, was am Ende dabei rauskommt. Es kann dir Hinweise darauf geben, was du im Leben wirklich willst.[/vc_column_text][vc_custom_heading]

Schritt 2 – Finde deinen Flow 

[/vc_custom_heading][vc_column_text text_lead=”yes”]Seit Jahrtausenden wissen Meditationsmeister, dass der Weg zum Glücklichsein darin liegt, seine Aufmerksamkeit auf den gegenwärtigen Moment zu richten. Wir sind am glücklichsten, wenn wir wirklich präsent sind. Denk einmal an die Momente im Leben in denen du dich am lebendigsten gefühlt hast. Momente des Flows, in denen die Zeit stehen geblieben ist und du im Moment verankert warst. Was hast gemacht? Mit wem warst du zusammen? Versuche davon eine Liste zu erstellen. Kannst du dabei irgendwelche Muster erkennen? In genau solchen Momenten bist du am meisten du selbst. Indem du mehr von diesen Momenten schaffst und die Entscheidungen triffst, die es dir erlauben genau diese Version von dir selbst zu sein, bringst du mehr Freude in dein Leben. Finde also die Momente, in denen du im Flow bist und lass dich von ihnen treiben. Das ist nämlich die Person, die du sein möchtest.[/vc_column_text][vc_custom_heading]

Schritt 3 – Schau auf deine Vorbilder

[/vc_custom_heading][vc_column_text text_lead=”yes”]Ein weiteres mächtiges Mittel, um herauszufinden, wer du sein möchtest, ist es, einen Blick auf seine Vorbilder zu werfen. Mach also eine Liste von Personen, zu denen du aufsiehst und die du bewunderst. Sie müssen auch nicht gleich berühmt sein. So können es beispielsweise deine Freunde sein, oder auch Menschen in deiner Arbeit oder deiner Gemeinde. Du solltest sie einfach nur bewundern. Wenn du diese Liste erstellt hast, siehe nach ob du herausfinden kannst, was diese Menschen gemeinsam haben. Wie und auf welche Art und Weise würdest du gerne mehr wie sie sein? Welche Eigenschaften kannst du ihnen zuschreiben, die du gerne mehr in deinem Leben hättest? Das wird dir ungemein im nächsten Schritt weiterhelfen.[/vc_column_text][vc_custom_heading]

Schritt 4 – Entdecke deine wichtigsten Werte

[/vc_custom_heading][vc_column_text text_lead=”yes”]Wenn du nun gründlich darüber nachgedacht hast, was du eigentlich willst, wenn du wirklich du selbst bist und herausgefunden hast wem du gerne ähnlicher wärst, ist es an der Zeit dich mit deinen Grundwerten zu beschäftigen. Weiter unten findest du eine Liste, welche du als Ausgangspunkt nutzen kannst. Schau sie dir einmal an und versuche am Ende eine Liste von 4 oder 5 Werten zu erstellen, welche dir am meisten zusprechen.[/vc_column_text][vc_single_image media=”85776″ media_width_percent=”100″][vc_column_text text_lead=”yes”]Das sind also deine wichtigsten Werte. Verwende sie als Leitprinzipien für dein Leben. Stell sie dir als eine Art Nordstern vor, welcher dir den Weg  weist. Wenn du nun deine Lebensentscheidungen an deinen Grundwerten ausrichtest und dich in die Richtung bewegst, in der du das bist was du wirklich sein möchtest, kannst du Außergewöhnliches erreichen. Ein Leben mit Sinn. Und genau das ist wissenschaftlich erwiesenermaßen ein riesen Schritt auf dem Weg zu einem glücklicheren Leben. [/vc_column_text][vc_column_text text_lead=”yes”]Weitere Übungen zum Thema Positivität oder Selbstvertrauen, findest du in der Mindshine App (iOS or Android). Mit deinem persönlichen Happiness Coach, kann jeder Tag ein kleines bisschen besser werden. Geh raus in die Welt und sei liebevoller zu dir und zu anderen. Versprochen, es wird auch dich so richtig erfüllen.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][:]