Wir alle suchen nach einem besseren Leben. Schon seitdem der erste Höhlenmensch sein schönstes und bestes Tierfell angezogen, seine Keule in die Hand genommen und sich aufgemacht hatte, um aus ihm etwas zu machen, haben sich Menschen dieselbe Frage gestellt: Wer möchte ich sein?

Wir denken nicht nur, sondern wir denken über das Denken nach. Und genau diese Form der Selbsterkenntnis ist es, was uns von Tieren unterscheidet. Es hat uns ermöglicht die Welt, welche wir um uns herum wahrnehmen, zu erschaffen und erstaunlich, inspirierende Dinge damit zu tun. Außerdem hat es uns großes Wissen über die Welt, sowie uns selbst gebracht. Jedoch bleibt die Frage genauso wichtig während wir hier im einundzwanzigsten Jahrhundert stehen und uns im Spiegel betrachten. Wer wollen wir sein? Für viele von uns ist diese Frage schwierig zu beantworten. Wo sollen wir überhaupt anfangen? Wir werden nicht alle mit einem brennenden Ehrgeiz und unseren Augen stets auf das Wesentliche geboren. Viele haben das Gefühl, dass sie geradeso um die Runden kommen oder auch ziellos durchs Leben wandern. Wir ergreifen die Gelegenheiten die sich ergeben, oder eben auch nicht. Das Alles ohne einen größeren Plan im Kopf zu haben. Wie also können wir unser Leben in eine bestimmte Richtung lenken? Lies weiter um genau das herauszufinden.

Selbsterkenntnis

Wollen wir unser Leben zum Besseren wenden und mehr Glück finden, werden wir nicht weit kommen, wenn wir nicht zuallererst verstehen, wer wir sind oder eine Vorstellung davon haben wer wir sein wollen. Selbsterkenntnis ist somit unausweichlich für den Prozess der Persönlichkeitsentwicklung. Somit haben wir bei der Ausarbeitung unserer 7 Säulen des Glücks für Mindshine die Säule der Selbsterkenntnis auch als erste Stelle gesetzt.

Die 7 Säulen des Glücks

In zahlreichen Studien wurde nachgewiesen, dass Selbsterkenntnis die persönliche Entwicklung fördert, uns somit in vielerlei Hinsicht verbessert und in allen möglichen Lebenslagen weiterhilft. Wenn wir die Fähigkeit der Selbsterkenntnis üben dann: Treffen wir bessere Entscheidungen, werden proaktiver, lernen uns selbst sowie andere zu akzeptieren, werden selbstbewusster, kreativer als auch produktiver und schlussendlich auch besser in unserer Arbeit. Diese Liste lässt hört hier jedoch nicht auf, sondern lässt sich fortsetzen. Wenn wir also herausfinden wollen wer wir sein möchten ist der erste Schritt sich selbst kennen zu lernen.

Schritt 1: Finde dich selbst auf dem Blatt wieder - Journaling

Journaling

Deine Gedanken aufzuschreiben ist einer der besten Wege die Wahrheit in deinem Inneren zu entdecken. Es gibt also nichts vergleichbares, um sich selbst unter die Lupe zu nehmen, als sich mit einen Stift und einem leeren Blatt Papier hinzusetzen. Es ist zwar ein langsamer Prozess, der kontinuierliche Anstrengung benötigt, die Belohnung es aber definitiv wert.

Wir empfehlen es also, dies als einen festen Teil deiner Morgenroutine anzusehen. 

Kauf dir also ein schönes Notizbuch und einen Stift, setz dich mit einer Tasse Tee an den Tisch und starte deinen Tag stets auf dieselbe Art und Weise, indem du drei Seiten, mit deinen aktuellen Gedanken füllst. Dabei ist gar nicht so wichtig, was genau du schreibst. Die Idee dahinter ist es einfach nur mit Stift und Papier zu sehen was passiert. Schreibe über deine Hoffnungen und Träume und deine Ängste und Probleme. Schreib einfach drauf los. Und wenn dir der Stoff zum Schreiben ausgeht, was ohne Zweifel auch der Fall sein wird, versuche weiterzuschreiben. Schreib darüber, was du an diesem Tag zu erledigen hast. Schreibe darüber wie dir nichts einfällt, worüber du schreiben sollst. Es spielt keine Rolle. Schreibe einfach solange, bis sich die drei Seiten gefüllt haben. Du wirst überrascht sein, was am Ende dabei rauskommt. Es kann dir Hinweise darauf geben, was du im Leben wirklich willst.

Schritt 2 - Finde deinen Flow 

Seit Jahrtausenden wissen Meditationsmeister, dass der Weg zum Glücklichsein darin liegt, seine Aufmerksamkeit auf den gegenwärtigen Moment zu richten. Wir sind am glücklichsten, wenn wir wirklich präsent sind. Denk einmal an die Momente im Leben in denen du dich am lebendigsten gefühlt hast. Momente des Flows, in denen die Zeit stehen geblieben ist und du im Moment verankert warst. Was hast gemacht? Mit wem warst du zusammen? Versuche davon eine Liste zu erstellen. Kannst du dabei irgendwelche Muster erkennen? In genau solchen Momenten bist du am meisten du selbst. Indem du mehr von diesen Momenten schaffst und die Entscheidungen triffst, die es dir erlauben genau diese Version von dir selbst zu sein, bringst du mehr Freude in dein Leben. Finde also die Momente, in denen du im Flow bist und lass dich von ihnen treiben. Das ist nämlich die Person, die du sein möchtest.

Schritt 3 - Schau auf deine Vorbilder

Ein weiteres mächtiges Mittel, um herauszufinden, wer du sein möchtest, ist es, einen Blick auf seine Vorbilder zu werfen. Mach also eine Liste von Personen, zu denen du aufsiehst und die du bewunderst. Sie müssen auch nicht gleich berühmt sein. So können es beispielsweise deine Freunde sein, oder auch Menschen in deiner Arbeit oder deiner Gemeinde. Du solltest sie einfach nur bewundern. Wenn du diese Liste erstellt hast, siehe nach ob du herausfinden kannst, was diese Menschen gemeinsam haben. Wie und auf welche Art und Weise würdest du gerne mehr wie sie sein? Welche Eigenschaften kannst du ihnen zuschreiben, die du gerne mehr in deinem Leben hättest? Das wird dir ungemein im nächsten Schritt weiterhelfen.

Schritt 4 - Entdecke deine wichtigsten Werte

Wenn du nun gründlich darüber nachgedacht hast, was du eigentlich willst, wenn du wirklich du selbst bist und herausgefunden hast wem du gerne ähnlicher wärst, ist es an der Zeit dich mit deinen Grundwerten zu beschäftigen. Weiter unten findest du eine Liste, welche du als Ausgangspunkt nutzen kannst. Schau sie dir einmal an und versuche am Ende eine Liste von 4 oder 5 Werten zu erstellen, welche dir am meisten zusprechen.

Liste von Werten

Das sind also deine wichtigsten Werte. Verwende sie als Leitprinzipien für dein Leben. Stell sie dir als eine Art Nordstern vor, welcher dir den Weg  weist. Wenn du nun deine Lebensentscheidungen an deinen Grundwerten ausrichtest und dich in die Richtung bewegst, in der du das bist was du wirklich sein möchtest, kannst du Außergewöhnliches erreichen. Ein Leben mit Sinn. Und genau das ist wissenschaftlich erwiesenermaßen ein riesen Schritt auf dem Weg zu einem glücklicheren Leben. 

Weitere Übungen zum Thema Positivität oder Selbstvertrauen, findest du in der Mindshine App (iOS or Android). Mit deinem persönlichen Happiness Coach, kann jeder Tag ein kleines bisschen besser werden. Geh raus in die Welt und sei liebevoller zu dir und zu anderen. Versprochen, es wird auch dich so richtig erfüllen.