danke

Wie eine gute Tat zum Glück führt

Wissenschaftliche Erkenntnisse haben tatsächlich gezeigt, dass aus Nächstenliebe zu handeln, zu mehr Zufriedenheit im Alltag führt. Eine einzige liebevolle Geste pro Tag soll schon das Stressniveau, Angst und Depression verringern. Unser Körper wird mit Hormonen durchströmt, die dafür verantwortlich sind, uns glücklicher und gesünder zu machen. Zu diesen Hormonen gehört Serotonin, das dabei hilft sich zu entspannen und sich wohl zu fühlen. Ebenso die Endorphine. Sie steigern das Glücksgefühl und reduzieren emotionalen Stress. Nicht zu vergessen ist das Oxytocin, das das Gefühl von Liebe und sozialer Bindung fördert. 

Mit den steigenden Glücksgefühlen wird bereits dein eigenes Wohlbefinden verbessert. Aber was ist noch besser als dein eigenes Wohlbefinden zu verbessern? Das Wohlbefinden von noch einem anderen Menschen zu verbessern, richtig! Denn beim Ausschütten der Hormone wird nicht nur dein Körper mit diesen wohltuenden Hormonen durchdrungen, auch die Person, der du deine Aufmerksamkeit geschenkt hast, wird es spüren. Es ist sogar richtig ansteckend, wenn du was Gutes tust und andere dies spüren. Denn wenn du selbst etwas Gutes erfährst ist die Wahrscheinlichkeit, dass du es weitergibst noch größer. Und somit sind wieder andere von diesen positiven Gefühlen infiziert und können gar nicht anders, als diese an Andere weiterzugeben.

Wenn das Versprühen von Lebensfreude so leicht ist, warum tun wir das dann so selten? Alles was man tun muss, um die Kettenreaktion zu starten ist damit anzufangen!

In diesem Artikel stellen wir dir einige mentale Techniken vor, die helfen allein durch Gutmütigkeit glücklicher zu werden. Du wirst sehen, andere werden es dir nachmachen und es in die Welt tragen.

Eine freundlichere innere Haltung schaffen

Bevor du dir vornimmst deine Umwelt zu einem besseren Ort zu machen, beginne als Erstes mit dir selbst. Manchmal fällt es leichter den anderen mit Liebe zu begegnen als dir selbst – und das ist auch in Ordnung so. Um liebevoller mit dir selbst umzugehen, braucht es Übung.

love yourself

Wir können gleich damit starten:

1) Setze dich in eine aufrechte Position und schließe deine Augen

Atme langsam ein und aus

2) Stelle dir jemanden vor, der dir viel bedeutet: einen Partner, einen guten Freund oder sogar deinen pelzigen vierbeinigen Begleiter.

3) Spüre das Gefühl der Liebe, das in dir hochkommt. Konzentriere dich auf all die schönen Emotionen, die sich in dir langsam ausbreiten.

4) Mit deiner inneren Stimme kannst du ihm oder ihr jetzt etwas Schönes wünschen, z.B. „Mögest du immer erfüllt sein“. Richte diese Wünsche auch an dich selbst: „Mögen wir immer erfüllt sein.“ Wiederhole dies ein paar Mal.

5) Spüre die Liebe in dir für diesen wertvollen Menschen, und richte sie auch an dich. Dabei kannst du dir vorstellen, dass ihr ein Spiegelbild voneinander seid.

6) Spreche dein Wunschmantra wieder für dich aus: „Möge ich immer erfüllt sein.“  Lass diese Worte in dir nachklingen.

7) Stelle dir vor, wie sich die Liebe für dich selbst und diesen Menschen in eine sanfte Umarmung verwandelt. 

8) Öffne wieder langsam deine Augen, wenn du bereit bist.

Du wirst gleich spüren, wie deine innere Einstellung harmonischer geworden ist. Du bist liebevoller und großzügiger anderen und dir selbst zu gegenüber.

Großzügigkeit und Güte erweitern

Liebenswürdige Menschen zeichnen sich mit Großzügigkeit, Ausgeglichenheit und Produktivität in ihrem Alltag aus. Daher lohnt es sich dieses Verhalten zu üben. Die Bereitschaft und Motivation etwas Gutes zu bewirken wird mit jedem Tag wachsen, an dem du es tatsächlich tust.

be generous

1) Nimm eine sitzende Position ein. Beobachte wie die Schwerkraft deinen Körper auf den Boden zieht.

2) Erinnere dich an eine Situation, in der jemand großzügig zu dir war. 

Der Tag, an dem sich deine Freundin Zeit für dich genommen hat, damit ihr euch aussprechen konntet. Oder als dein Arbeitskollege dich mit deinem Lieblings-Frappucino überrascht hat.

3) Stell diese Szene im Kopf vor. 

Wo bist du jetzt? 

Wer ist bei dir? 

Stell dir jetzt vor, du bist nochmal in dieser Situation und achte genau darauf, wie sich das Gefühl von Großherzigkeit und Güte in deinem Körper ausbreitet. 

Spüre nach, wo ist es gerade? 

Wohin geht es? 

4) Erinnere dich an das letzte Mal, als DU großzügig zu jemanden warst. 

Achte dabei auf jedes Detail. 

Was siehst du? 

Was hörst du? 

Wie fühlte es sich an, etwas Selbstloses für sie oder ihn getan zu haben? Lass los. 

5) Halt kurz inne und überlege:

Was wäre das schönste auf der Welt, was du für einen geliebten Menschen tun könntest?

Was würde es sein?

Für wen würdest du es tun? 

Wie würde es sich anfühlen? 

6) Lass dieses Gefühl durch deinen Körper wandern und dich von grenzenloser Großzügigkeit und Güte erfüllen. Lass los.

7) Konzentriere dich nun auf deine Atmung. Komm zu einem natürlichen Atemrhythmus zurück und genieße das Gefühl von Großzügigkeit.

Zeige Dankbarkeit

Dein ultimativer Schlüssel zum Glück ist Dankbarkeit. Wenn du wertschätzt, was du in deinem Leben hast, neigst du automatisch dazu, alles viel optimistischer wahrzunehmen. So fällt es dir leichter positiv zu denken.

Dankbarkeit und Güte kannst du üben, indem du mit selbstlosen Handlungen immer wieder  deine Verbundenheit zu lieben Menschen ausdrückst. 

Wofür kannst du dich heute bei der Person bedanken, mit der du die meiste Zeit verbringst?

Notiere dir diese Gründe. 

Reflektieren ist ein mächtiges Tool und bringt sicherlich sein Vorteile, doch die Dankbarkeit wirklich auszudrücken bringt die wahre Freude.

Also schreib jetzt eine kurze Dankbarkeitsnachricht oder hinterlasse ein Dankeschön-Post-it am Schreibtisch deines Arbeitskollegens. Biete doch deinem Mitbewohner an, mit seinem Hund Gassi zu gehen, oder überrasche deine Freundin mit ihrem Lieblingsessen. Das versüßt ihren und auch deinen Tag ungemein.

Fazit

Aus Nächstenliebe zu handeln macht glücklich. Je liebevoller du zu anderen bist, desto zufriedener bist du selbst. Weitere Übungen zum Thema Positive Psychologie oder Achtsamkeit findest du in der Mindshine App. Mit deinem persönlichen Mental Fitness Coach, kann jeder Tag ein kleines bisschen besser werden. Geh raus in die Welt und sei liebevoller zu dir und zu anderen. Versprochen, es wird auch dich so richtig erfüllen.